Ausschnitte aus dem Leben einer außergewöhnlichen Frau, Band II

 

 

 

Stierfrau von der Venus  

Die Botin der Liebe

 

Das Buch handelt vom Alltag des neuen Lebens von Anastasia B.

Sie wollte der Engel vom Tegernsee werden, um ihre Mitmenschen zu einem lebenswerteren Leben hinzuführen, doch hatte sie sich ihre Aufgabe leichter vorgestellt, zu leicht!

Stets wurde sie von alltäglichen Ereignissen eingeholt, die letztendlich immer in die Erkenntnis mündeten, dass auch sie ein Mensch mit Fehlern und Schwächen ist. Sie glaubte an das Gute im Menschen und wollte sich nicht regieren lassen von dem was ist, sondern anziehen lassen, von dem was sein sollte. Sie wünschte sich so sehr, Altes loslassen zu können und fand keinen Anfang, obwohl ihr Innerstes deutlich spüren ließ, dass sich ihr Lebensweg seit langem vom Weg ihres ‚liebsten aller Ehemänner’ getrennt hatte, dass ihr Leben nicht mehr so recht in Fluss war.

Die fehlenden Auseinandersetzungen in ihrer zwanzigjährigen Ehe, verhinderten die Ablösung und Verselbständigung. Trotz ihrer Sanftmut fand sie keinen inneren Frieden und wegen ihrer Gutmütigkeit nicht den Mut, aus ihrem alten Leben herauszutreten, bis sie eines Tages in größter Verzweiflung, ihr Leben in Gottes Hand legt. Geradezu blitzartig begann von nun an eine Zeit, in der viele mystische Dinge ihr Leben prägten, unter anderem, dass in ihren Körper eine Frau von der Venus schlüpft. Sie tauft sie Rebecca, und obwohl Rebecca mehr als zwanzig Jahre jünger ist, nennt sie sie liebevoll ihre Zwillingsschwester von der Venus.

Rebecca wollte ihr behilflich sein einen netten Mann zu finden, doch das sollte Anastasia kein Glück bringen. Bald schon stellte sich nämlich heraus, dass Rebeccas Art, ihre Abstammung von der Venus, wie eine Barriere zwischen Anastasia und ihren Mitmenschen stand. Es wurde deutlich, dass es nicht anders zu erwarten war, als dass man sie von Tag zu Tag immer mehr als mysteriöse Frau betrachtete, und dass diese Erkenntnis Misstrauen in ihren Mitmenschen weckte. Sie glaubte, in einer anderen Dimension zu leben. Sie glaubte, sie lebt ein Leben, das nicht mehr das ihre war. Sie spürte, wie ihr Leben sie immer wieder in Widersprüche verwickelt. Ihre beiden nebeneinandergeführten Leben, prallten aufeinander, erschütterten sie bis ins Innerste und drohten, ihre Identität vollständig zu zerstören. Ihr schien, als würden sich in ihrem Leben die einfachsten Dinge immer zu komplizierten Beziehungen verwandeln. Sie kämpfte mit ihrem Herzen bis zur Erschöpfung, bis ihr Innerstes wie von hundert Vulkanen geschüttelt wurde. Sie konnte und wollte nicht mehr leugnen, dass sie eine zutiefst von der Sexualität dominierende Persönlichkeit geworden ist. Sie begab sich auf einen Weg voll spannender Momente, auf einen Weg ins Licht. Sie wurde eine andere Frau und fühlte sich umgeben von Zaubern, Wundern und Mystik.  

Das Buch schildert aufgrund authentischen Materials, die hinreißend spannende Geschichte einer höchst außergewöhnlichen Frau. Von der Zeit, als eine Frau von der Venus, die sich berufen fühlte, als Botin der Liebe auf die Erde kommen zu müssen, in ihrem Körper verweilte. Es lässt diese interessante Gestalt aus dem Universum, lebendig werden. Es lässt diese Frau vor dem Hintergrund vieler mysteriöser Ereignisse, die mit dem Namen Anastasia B. verbunden sind, agieren. Es erzählt von dem Wechsel Anastasias, in eine andere Frau. Es erzählt von der Trennung von ihrem Ehemann, die ihr unendlich schwer fiel. Zu guter Letzt, musste sie ausgerechnet von ihm erfahren, dass ihr Vater nicht ihr leiblicher Vater war. Das Buch erzählt von den Hürden, wie Anastasia immer wieder von den Ereignissen der realen Welt eingeholt wird, die es ihr schwer machen, ihren übergroßen Wunsch in Erfüllung gehen zu lassen, nämlich, der Engel vom Tegernsee zu werden. Sie findet sich plötzlich in einer anderen Welt wieder. In einer Welt, in der sich ihr Leben mit dem Leben einer Frau von der Venus, auf geheimnisvolle Weise vermischt.

Was verbindet sie mit dieser Frau?

 


Zurück zur Startseite